Monographie

 

 

 

 

Stimmen und Räume der Gewalt. Erzählen von Vergewaltigung in der deutschen Gegenwartsliteratur. Bielefeld: Aisthesis, 2016.

 

 


Herausgeberschaften

 

 

 

Frank Wedekind: Simplicissimus-Gedichte. (= Frank Wedekind. Werke in Einzelbänden Bd. 2) Göttingen: Wallstein [in Vorbereitung].

 

Interpunktion im Spannungsfeld zwischen Norm und stilistischer Freiheit. Literaturwissenschaftliche, sprachdidaktische und linguistische Perspektiven. Hrsg. mit Miriam Langlotz, Kristin George und Katharina Siedschlag. (=MeLis Bd. 22) Frankfurt am Main: Peter Lang, 2018.

 

Gender und Genre. Populäre Serialität zwischen kritischer Rezeption und geschlechtertheoretischer Reflexion. Hrsg. mit Paul Reszke und Felix Woitkowski. (= Film – Medium – Diskurs Bd. 79) Würzburg: Königshausen & Neumann, 2018.

 



Aufsätze

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwischen unproduktivem Zynismus und groteskem Humor: Karen Duve als politische Dichterin. In: Das Politische in der Literatur der Gegenwart. Hrsg. von Stefan Neuhaus und Immanuel Nover. Berlin: de Gruyter [in Vorbereitung].

 

Alles, was ihr passiert, hat man so noch nicht im Kino gesehen.« Verhoevens Elle, Djians Oh... und (vermeintlich) neue Perspektiven auf sexualisierte Gewalt. In: Reading Violence. Repräsentationen von Gewalt in Film und Medien. Hrsg. von Brigitte Jirku, Dagmar von Hoff und Lena Wetenkamp. Frankfurt am Main: Peter Lang [im Erscheinen].

 

Projektion in unser Bewusstsein? Der literarische Gedankenstrich als Hyperrealitätsmarker. In: Interpunktion im Spannungsfeld zwischen Norm und stilistischer Freiheit. Literaturwissenschaftliche, sprachdidaktische und linguistische Perspektiven. Hrsg. von Miriam Langlotz, Kristin George, Urania Milevski und Katharina Siedschlag. Frankfurt am Main: Peter Lang, 2018. S. 207–227.

 

Populäre Serialität zwischen kritischer Rezeption und geschlechtertheoretischer Reflexion – eine Einleitung. (mit Paul Reszke und Felix Woitkowski) In: Gender und Genre. Populäre Serialität zwischen kritischer Rezeption und geschlechtertheoretischer Reflexion. Hrsg. von Urania Milevski, Paul Reszke und Felix Woitkowski. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2018. S. 11–48.

 

Die Mutter der Anarchie. Gender und Genre zwischen Melodram, Western und Road Movie in Sons of Anarchy . In: Gender und Genre. Populäre Serialität zwischen kritischer Rezeption und geschlechtertheoretischer Reflexion. Hrsg. von Urania Milevski, Paul Reszke und Felix Woitkowski. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2018.
S. 151–176.

 

(Nicht) So tun, als sei die Welt bestens eingerichtet. Karen Duves Taxi als intermediales Archivierungsprojekt. In: Fräuleinwunder literarisch 2.0. Hrsg. von Christiane Caemmerer, Walter Delabar, Helga Meise. (= Inter-Lit Bd. 15) Frankfurt am Main: Peter Lang, 2017. S. 123–139.

 

Pulp-Fiction am Gardasee? Bodo Kirchhoffs Schundroman zwischen Film und filmischem Erzählen. In: Der Gardasee und die Deutschen: Sprache, Literatur und Kultur. Hrsg. von Alessandra Lombardi, Nikola Roßbach und Lucia Mor. Frankfurt am Main: Peter Lang, 2017. S. 123–144.

 

Zwischen Lust und Unlust, Wahrheit nackt zu präsentieren. Helmut Kraussers Novellistik als Lektüreempfehlung für das 21. Jahrhundert. In: Was wir lesen sollen. Lektüreempfehlungen für das 21. Jahrhundert. Hrsg. von Stefan Neuhaus und Uta Schaffers. Würzburg: Köngishausen & Neumann, 2016. S. 435–452.

 

Körper-Raum zwischen Materialität und Metaphorik – Eine erzähltheoretische Vermessung am Beispiel Libuše Moníkovás Eine Schädigung (1981). In: Neue Muster, Alte Maschen? Neue Perspektiven auf die Verschränkungen von Raum und Geschlecht. Hrsg. von Sonja Lehmann, Karina Müller-Wienbergen und Julia-Elena Thiel. Bielefeld: Transcript, 2015. S. 133–153.

 

Männlicher Blick und weibliche Entortung? Heinrich von Kleists Die Marquise von O… (1808) und Inka Pareis Die Schattenboxerin (1999). In: Verorten – Verhandeln – Verkörpern. Interdisziplinäre Analysen zu Raum und Geschlecht. Hrsg. von Silke Förschler, Rebekka Habermas und Nikola Roßbach. Bielefeld: Transcript, 2014.
S. 249–274

 

Vergewaltigung und Vergeltung: Mord als gewaltsame Genese des weiblichen Subjektes. In: Mörderinnen. Künstlerische und mediale Inszenierungen weiblicher Verbrechen. Hrsg. von Hyunseon Lee und Isabel Queipo. Bielefeld: Transcript, 2013. S. 135–160.

 

Die Herrin des Blicks. Strategien der Repräsentation von Raum und Geschlecht in Jelineks und Hanekes Die Klavierspielerin. In: Ultima Ratio? Räume und Zeiten der Gewalt. Hrsg. von Gerhard Scholz und Veronika Schuchter. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2013. S. 75–90.

 


Artikel

Matthias Altenburg. In: Kleines Kasseler Literaturlexikon. Hrsg. von Nikola Roßbach. Hannover: Wehrhahn, 2018. S. 20–21.

 

Nataly von Eschstruth. In: Kleines Kasseler Literaturlexikon. Hrsg. von Nikola Roßbach. Hannover: Wehrhahn, 2018. S. 239–240.

 

Vom Nutzen einer Wissenschaft, die im Text Stimmen zu hören vermag und sie zu verstehen sucht. In: Literatur verstehen – wozu eigentlich? 55 Antworten. Hrsg. von Nikola Roßbach. Hamburg: IGEL, 2014. S. 219–226.

 

Räume der Herkunft – Beiträge zur Narratologie und historischen Erzählforschung. Konferenzbericht mit Nele Spiering. In: Zeitschrift für Germanistik 1, 2014. S. 146–149.